Was sind die relevanten Informationen für den Nutzer auf einer Website?

Nutzerintention und Informationsbedürfnis

Deine potenziellen Kunden können Deine Website über verschiedene Wege erreichen. Der meist genutzte Weg verläuft über eine Suchmaschine. Der Nutzer hat dabei ein gezieltes Informationsbedürfnis, welches er in der Suchmaschine seiner Wahl hofft zu befriedigen. Daraufhin erhält er eine Vielzahl von Suchergebnissen, zwischen denen er anschließend wählen muss.

Entscheidend ist, welche der Website-Vorschau-Texten am ehesten sein Informationsbedürfnis beantwortet. Durch seine gewählten Keywords hat dein Benutzer eine Nutzerintention, die bestimmte Inhalte voraussetzt. Sind diese nicht gegeben, wechselt er die Seite schnell wieder.

Unterschiedliche Informationen für unterschiedliche Branchen

Die relevanten Informationen, die dein Nutzer auf Deiner Website finden muss, variieren von Branche zu Branche. Jeder Themenbereich besitzt verschiedene Hauptmerkmale, die ihn von anderen abgrenzen. Die Website eines Restaurants muss zum Beispiel andere Informationen beinhalten, als ein Kreditunternehmen oder ein Kleidungsshop.

Nicht nur der Inhalt unterscheidet sich, sondern auch die Strukturierung und die Präsentation der Inhalte. Ein Restaurant sollte hauptsächlich Informationen darüber geben, in welche Preisklasse es gehört, wie die Öffnungszeiten sind, wo es sich befindet und welche Gerichte auf der Speisekarte stehen. Neben diesen Hauptinformationen kann auch ein Buchungselement hinzugefügt werden.

Bei einem Online-Kleidungsshop ist es nicht unbedingt nötig die Öffnungszeiten des lokalen Geschäftes aufzuführen oder dessen Anfahrt. Viel wichtiger sind hier die Produkte und dessen Preise. Neben diesen sollte auch ersichtlich sein, ob es einen Warenkorb gibt, wie bestellt wird und welche Zahlungsmethoden es gibt. Durch die Vielzahl an Kleidungsstücken ist eine Struktur sehr wichtig, welche die Produkte sinnvoll präsentiert.

Welche Rolle spielt Design?

Bei der Kleidungsmarke liegt der Fokus auf der Präsentation der Produkte, welche gleichermaßen strukturierend sein muss, sowie dem Stil der Zielgruppe angepasst sein sollte. Ein Onlineshop für 18-25-jährige Frauen sollte anderes gestaltet werden, als ein Onlineshop für Nutzer ab 50. Neben der Alter spielen Interessen und Kleidungsstil eine Rolle.

Ist eine Zielgruppe definiert, können Design- sowie Content-Anpassungen vorgenommen werden. Bei der Website einer Versicherung sieht die Gestaltung wieder anders aus. Hier muss das Design Sicherheit und Ruhe ausstrahlen, der Fokus liegt viel stärker auf dem Inhalt. Die Problemlösung für den Kunden steht im Vordergrund.

Eine aufwändig designte Webseite, die kein Kundenproblem löst wird keinen Erfolg haben. Eine schlecht designte Webseite, die ein Kundenproblem löst, dagegen schon.

Extravagante, wilde Elemente können Nutzer beunruhigen und eine Unsicherheit auslösen. Viele Websitebetreiber verbinden gutes Design mit einer gut funktionierenden Webseite. Dabei ist es viel mehr als das. Die Gestaltung einer Website ist maßgebend durch die Strukturierung und die Aufteilung geprägt und unterstützt lediglich die Inhalte. Farbe, Eyecatcher, Bilder und Typografie passen sich dieser Struktur an.

Usability auf der Website

Die Usability beschreibt die Benutzerfreundlichkeit einer Funktion. In diesem Fall spricht man von der Benutzerfreundlichkeit der Website, die ein Nutzer betritt. Die Inhalte müssen nicht nur qualitativ hochwertig und gestalterisch an die Zielgruppe angepasst sein. Sie müssen neben diesen Faktoren auch verständlich aufbereitet sein, sodass sie einfach bedienbar sind.

Der Nutzer sollte auf dem ersten Blick erkennen können, wo er welche Information finden kann.

Zur Nutzerfreundlichkeit zählt daneben auch die technisch einwandfreie Funktionsfähigkeit, die dem Nutzer ein erlebnisorientiertes Surfen gewährleistet. Fehler wirken sich negativ auf die Nutzertätigkeit auf Deiner Website aus. Im Viewport sollten die wichtigsten Informationen schnell transportiert und präsentiert werden.

Der Viewport ist der Bereich einer Webseite, die ein Nutzer beim ersten Betreten einer Seite zu sehen bekommt. Weder in der mobilen Variante, noch in der Desktop-Version sollte ein Scrollen nach links und rechts nötig sein. Dies würde das Lesen erschweren und zu einer schlechten Nutzerfreundlichkeit führen. Diese wirkt sich auf das Nutzerverhalten und das Suchmaschinenmarketing aus.

SEO – auch abhängig vom Content

Die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, beschreibt ein Verfahren, mit welchem Du Deine Website für bessere Rankings optimieren kannst. Das Ranking der Suchmaschinen wird durch verschiedene Einflussfaktoren beeinflusst. Wenn Deine Website auf Google weiter oben erscheinen soll, musst du all diese Einflussfaktoren beachten.

Usability-Design ist ebenso ein wichtiger Faktor bei der SEO. Die Suchmaschinen denken nutzerorientiert und möchten dem nutzer nur relevante Ergebnisse liefern.

Der Content ist der entscheidende Faktor, welcher eine Website zu Qualität verhilft. Der Inhalt muss der Zielgruppe angepasst sein, er muss unterhaltsam sein und zum weiterlesen anregen. Außerdem sollten die Informationen auf einem Webauftritt das Informationsbedürfnis des Kunden beantworten und Nähe schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü