E-Recruiting aus Ulm

E-Recruiting aus Ulm – für ein starkes Team in deinem Unternehmen!

Nicht nur zur Neukundengewinnung eignet sich das Internet hervorragend. Auch zur Gewinnung neuer Mitarbeiter bietet es viele Möglichkeiten, um als Unternehmen effektiv auf sich aufmerksam zu machen.

E-Recruiting beeinhaltet das gesamte Spektrum der Personalbeschaffung: von der Stellenausschreibung über die Kandidatensuche bis zur Bewerbung & Auswahl

Im Gegensatz zum konventionellen Recruiting können beim E-Recruiting die Bewerbermanagement-Prozesse digitalisiert und automatisiert werden – ohne lästigen Schriftverkehr, dafür mit mehr Zeit- und Kosteneinsparung. Und die Umwelt freut sich auch darüber.

Warum E-Recruiting für mein Unternehmen?

Um talentierten Nachwuchs für sich zu gewinnen, darf man in der heutigen Zeit effizient und schnell sein. Denn hierbei spielt ein entscheidender Faktor eine Rolle, der das E-Recruiting so wichtig macht: die Konkurrenzfähigkeit. Um hier nicht die Spur zu verlieren, ist die Digitalisierung der Prozesse das A und O. Denn somit hältst du mit dem Tempo anderer Unternehmen mit und schützt deine Reputation.

Deine Reputation: Wer noch mit Bewerbungen in der Print-Version arbeitet, gilt oft bereits als konservativ und veraltet. Junge Nachwuchstalent möchten einen Arbeitgeber, der innovativ und zukunftsorientiert ist. Unternehmen sollten den Zug der Zeit nicht verpassen, um die Bedürfnisse der Bewerber erfüllen zu können.

Dein Tempo: Nur 3% der Unternehmen bevorzugen Bewerbungen über den Postweg. Aus gutem Grund: Sie kosten Zeit und damit auch Geld für Sie und den Bewerber. Die Bewerbungen müssen gesichtet und Qualifikationen manuell analysiert und verglichen werden – von allen involvierten Parteien. Das zieht den Prozess unnötig in die Länge und sorgt für Ungeduld bei den Kandidaten. Im schlimmsten Fall unterzeichnen die Talente in der Zwischenzeit bei einem anderen Unternehmen.

Die häufigsten Kanäle und ihre wichtigsten Bestandteile

Für Unternehmen gehört es beim Employer Branding zu den Grundaufgaben, sich als attraktiver Arbeitgeber bei potenziellen Bewerbern zu positionieren. Dazu eignen sich vor allem die folgenden drei Kanäle:

Eigene Website: Ihre Website ist nicht nur das Aushängeschild für Ihr Produkt, sondern auch für Ihr Unternehmen und somit Sie als Arbeitgeber. Sie sollte deswegen folgende Informationen bereithalten:

Jobbörsen: Wer bei Google nach Stellen sucht, landet in den meisten Fällen erstmal auf einer Jobbörse. Um Bewerber zu erreichen, sollten Unternehmen deswegen unbedingt auf diesen Kanälen präsent sein. Mittlerweile gibt es mehr als 2.000 von ihnen im deutschsprachigen Raum. Viel Auswahl, aber auf welcher Jobbörse erreichen Sie auch die gewünschten Bewerber? In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick über diverse Jobportale sowie eine Strategieempfehlung.

Soziale Medien: Obwohl sie mittlerweile auch zu den Jobbörsen zählen, unterscheiden sich soziale Medien wie XING, LinkedIn und Facebook von ihnen. Denn hier bewegen sich potenzielle Bewerber auch privat – zum Netzwerken, zur Weiterbildung und zum (Selbst-)Marketing. Unternehmen stellen sich auf diesen Plattformen als attraktiver Arbeitgeber vor und potenzielle Bewerber präsentieren sich mit ihren Fähigkeiten möglichen neuen Arbeitgebern. Soziale Medien bieten sich deswegen besonders für das Suchen und Finden von Bewerbern bzw. neuen Stellen an.

Menü