Sympathie und Vertrauen im Internet

Sympathie und Vertrauen im Internet

Sympathie und Vertrauen im Internet für effektives Online Marketing

Unternehmer und Start-Ups nutzen nahezu ausschließlich das Internet zu Werbezwecken. Daher ist das passende Auftreten im Internet sehr wichtig. Dabei ist es im Prinzip egal, um welche Branche es letztendlich geht, denn die Zielstellung ist in den meisten Fällen dieselbe: Kunden anziehen und Kundenbindung pflegen. Sympathie im Internet zu erwerben, ist ein wichtiger Faktor zum Thema Kundenbindung.

Unternehmer oder Start-Ups aus Ulm und Umgebung sollten bei der Kundenbindung durch Sympathie zudem auf regionale Inhalte setzen. Diese Kombination aus Information und Vertrauen ist bei vielen Kunden sehr beliebt. Vertrauen im Internet zu erlangen ist nicht immer einfach, doch durchaus möglich. Mit einigen Tipps können die eigenen Produkte und Dienstleistungen schließlich souverän angeboten werden ohne zu sachlich und unpersönlich anzumuten.

Online Marketing mit Mehrwert

Online Marketing stellt für zahlreiche Unternehmer ein wichtiges Instrument dar, wenn es darum geht, ihre Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Dabei kommt es definitiv auch auf die Art und Weise an, wie das jeweilige Angebot vermarktet wird und welche Tonalität angeschlagen wird.

Um Kundenbindung durch Sympathie zu schaffen, ist es wichtig, sich erst einmal Gedanken zu machen, was eigentlich sympathisch ist und was eher das Gegenteil bewirkt. Im echten Leben finden es die meisten Menschen zum Beispiel angenehm, wenn auf übertriebene Verkaufsfloskeln verzichtet wird. Diese Masche wird in den meisten Fällen durchschaut und das wirkt eher abstoßend. Daher ist es besser, sich vorzugsweise auf die Informationen zum Angebot zu beschränken und lediglich die Vorteile des eigenen Produkts aufzuzeigen. Auf Eigenlob sollte verzichtet werden, wer gute Referenzen hat, sollte diese auch unbedingt angeben.

Sympathie im Internet

Laut zahlreicher Analysen finden es viele Kunden oder potentielle Kunden extrem unangenehm zum Kauf eines Produktes überredet zu werden. Das soll natürlich nicht heißen, dass Interessenten nicht von einem Produkt oder einer Dienstleistung überzeugt werden sollen, aber zwischen Überreden und Überzeugen besteht dann doch ein Unterschied. Die Variante „Überzeugen“ geschieht eher subtil und empathisch, wobei es auch darum gehen kann, die latenten Bedürfnisse zu wecken.

Zu diesem Zweck ist es wichtig, sich in die Sichtweise des potentiellen Kunden hineinzuversetzen. Das schafft Vertrauen und Sympathie. Wer bereits ein Seminar zum Thema Verkaufspsychologie besucht hat, weiß, wie wichtig der Sympathiefaktor ist. Um diese Sichtweise nachvollziehen zu können, braucht man sich nur zwei verschiedene Verkäufer mit ein und demselben Produkt vorstellen.

Der eine Verkäufer redet nur über sein Produkt, während der andere mehr auf die Vorteile eingeht, wie dieses die eigenen Probleme lösen kann. Persönlichkeit schaffen gelingt am besten durch eine Gemeinsamkeit und darf auch gerne durch Humor unterstrichen werden.

Aktives Zuhören leicht gemacht

Um als Verkäufer Sympathiepunkte zu erzielen ist es wichtig eine persönliche Ebene zu schaffen. Wie im vorigen Abschnitt bereits erwähnt, gelingt das am besten durch Gemeinsamkeiten. Doch wie bekommt man diese am besten heraus? Genau, durch aktives Zuhören! Im Bereich Online Marketing geht das anders vonstatten als im direkten Gespräch. Um bei diesen potentiellen Kunden zu punkten, können besondere Werbemaßnahmen entwickelt werden, vielleicht ein kleines Geschenk in Form eines eBooks oder eines Webinars oder ein auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnittener Artikel. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Verkäufer einem Interessenten und Kunden angenehm in Erinnerung bleibt, denn so werden aus den Kunden Stammkunden.

Regionale Aspekte beachten

Unternehmer aus Ulm sollten bei ihrem Auftritt im Netz auf jeden Fall darauf achten, dass sie regionale Aspekte berücksichtigen. Dies gilt vor allem dann, wenn die Zielgruppe aus Ulm und Umgebung kommt. Denn wer auf Augenhöhe angesprochen wird fühlt sich eher inspiriert ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen – oder es zumindest in Betracht zu ziehen.

Wer sichergehen will wie er ein vertrauensvolles Verhältnis zu seinen Kunden aufbauen kann braucht sich eigentlich nur zu fragen was er sich selber wünschen würde, wenn er Kunde wäre. Empathie ist hier das große Zauberwort. Verkäufer, welche in der Lage sind sich in Ihre Kunden hineinzuversetzen, waren schon immer erfolgreich. Das setzt natürlich voraus dass man die eigenen Zielgruppe genau kennt!

Letztendlich sind Interessenten und Kunden auch nur Menschen, welche ernst genommen werden möchten und einen Mehrwert erwarten. So gelingt das Projekt Vertrauen im Internet.

, , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Presse-Artikel in der Lebensfreude
Nächster Beitrag
Was sind die relevanten Informationen für den Nutzer auf einer Website?

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü